Tagebuch der Wiederherstellung
zurück 24.12.1999 weiter
Seit dem Brand am 7. November ist unsere Kirche stumm. Keine Glocke kündet Zeit und Stunde. Morgen, Abend und Sonntag werden nicht eingeläutet. Die verstorbenen Gemeindemitglieder wurden ohne das Roringer Glockengeläut zur letzten Ruhe geleitet.

Ende November fiel der erste Schnee durch das löchrige Dach auf die russgeschwärzten Glocken, die still und unbeweglich damals noch im Glockenstuhl hingen. Jetzt, am Boden, ist auch ein Gehäuse um sie gezimmert worden, das sie vor Beschädigungen und der Witterung schützen soll.

Am Heiligen Abend werden die Glocken schweigen. Der Jahreswechsel, der Jahrtausendwechsel wird vorübergehen, ohne dass der Glocken Ton sich in das Krachen und Knallen der Böller und Raketen eingemischt haben wird.


"Das, was ich am meisten vermisse, ist der Schlag der Uhr. Er ordnete unseren Tagesablauf" – berichten Anwohner der Kirche. Wie lange werden Uhr und Glocken noch stumm bleiben?
trans.gif (49 Byte)
Foto: S. Ritzkowski weiter